derBlog

Es geht um Deine Gesundheit.

alle Beiträge | Ernährung | Bewegung | Geist
| Ich muss mich doch richtig bewegen ... oder nicht?
Wenn der Rücken schmerzt und der Körper gerade nicht so richtig das macht, was Du möchtest, ist oft Sport das hochgepriesene Allheilmittel.
Ist das nun auch wirklich immer das Richtige? Dazu ein ganz klares Nein!

Fitter werden oder wieder Regenerieren?
Bevor Du Dich entscheidest, ein ambitioniertes Fitnessprogramm zu beginnen, solltest Du Dir die kleine Frage stellen, wohin die Reise gehen soll.

Möchtest Du den Umfang Deines Oberarms erhöhen, das Sixpack herausmeißeln oder den nächsten Marathon in unter drei Stunden absolvieren? ... Wenn ja, dann brauchst Du das oben angesprochene Fitnessprogramm (und wahrscheinlich noch mehr). Sport frei!

Möchtest Du Dich erst einmal wieder schmerzfrei im Alltag bewegen können und Deinem Körper die Chance geben, den Schaden wieder zu regulieren? Ja? Dann ist ein ambitioniertes Fitnessprogramm sogar eher schädlich (in der Regel). Hier ist ein kluges Bewegungsprogramm wesentlich klüger.

Bewegung ist nicht gleich Sport.
Sport hat zwar immer etwas mit Bewegung zu tun, aber umgekehrt ist das nicht immer der Fall. So reagiert Dein Körper auf regelmäßige 5 - 10 Minuten leichte, koordinierte Bewegung mit Regeneration der beübten Regionen. Ein 10-minütiges hartes HIIT Training bringt Dein Stoffwechsel zwar ordentlich auf Touren ist aber das genaue Gegenteil von Regeneration.

Regenerative Bewegung
Wirklich heilende Bewegung oder besser die Regeneration-Anregende-Bewegung hat drei ganz klare Kennzeichen:
1. Die Bewegungseinheiten schmerzen nicht. - Wenn es wehtut ist es ein gutes Zeichen das die Bewegung eher schadet als hilft.
2. Die Übungen sind auf Deinen aktuellen Gesundheitszustand angepasst. - Jedes gesundheitliche Problem braucht ein spezifisches Programm um die Regeneration zu unterstützen.
3. Du fühlst Dich nach dem absolvieren Deines Programmes wohler, beweglicher, schmerzfreier, energiegeladener, ... einfach besser. - Du kannst Deinem Körper als Feedback-Maschine vertrauen.

Gehe in Dich.
Was willst Du? Fitter werden oder wieder regenerieren?


Ich hoffe die kleinen Ausführungen helfen Dir ein wenig klüger in Bewegung zu kommen.

Viele Grüße,
| Gute Vorsätze ...
Geschafft!

2020 ist erledigt und ein komplett neues Jahr liegt, frisch und voller Möglichkeiten, vor Dir.

Hast Du Dir schon ein paar gute Vorsätze für das neue Jahr vorgenommen?
Nein? Gute Entscheidung!

Der beste Tag ist „Jetzt“!

Wenn Du etwas in Deinem Leben zum Guten wenden möchtest brauchst Du keinen besonderen Tag dafür.

Du hast den Gedanken das ein wenig mehr Bewegung Dir gut tun würde? Dann lege direkt los und schnüre Deine Laufschuhe.

Du möchtest Deinen Geist beruhigen?
Heute Abend ist ein guter Zeitpunkt für eine kurze Atemübung.

Deine Ernährung braucht ein Upgrade?
Stehe jetzt auf und verbanne alle Süßigkeiten und Chips aus Deiner Küche.

Handeln ist wie Planen ... nur krasser!

Was setzt Du als nächstes um?

Genieße den Jahreswechsel und wir wünschen Dir einen tollen Start in das Jahr 2021!

Viele Grüße,
| Feiertage ohne Völlerei.
Weihnachten und Silvester stehen vor der Tür und damit die alljährlichen Herausforderungen der "Völlerei".

Feiertage sind manchmal auch "das große Fressen" ... der Kartoffelsalat bei den Eltern und der Lebkuchen bei Oma ... gerne zeige ich Dir zwei Tipps wie Du die besinnliche Zeit ohne schweren Bauch und mit leckerem Essen überstehst.

Die Faustformel
Egal was Du als Hauptmahlzeit isst, zwei locker geschlossene Fäuste sind eine Portion. Deine Fäuste wohl bemerkt.
Du brauchst pro Mahlzeit auch nur eine Portion, auch wenn es lecker ist.

Genuss vor Masse
Das Plätzchen knuspert im Mund ... der Geschmack explodiert und die Glückshormone fluten Deinen Körper. Herrlich.
Genieße diesen Moment ganz bewusst und langsam. Dann reichen auch ein paar Plätzchen und nicht die ganze Dose.

Bonus: Wein und Co.
Nicht selten gehört auch Wein und und andere alkoholische Getränke zum Speiseplan. Das ist als Genussmittel normalerweise kein Problem. Aber bitte achte auf den Ausgleich.
Zu jedem Glas Wein brauchst Du ein Glas Wasser. Zu jedem "Absacken" sollten es ein bis zwei Gläser sein.
Alkohol hat die schlechte Eigenschaft Mineralien im Körper zu verbrauchen und den Stoffwechsel enorm aus zu bremsen. Wasser ist hier ein kleines Zaubermittel.



Wenn Du diese zwei (einhalb) Regeln beherzigst steht dem Genuss und ein paar besinnlichen Tagen nichts mehr im Wege.

Eine besinnliche Weihnachtszeit Dir und Deinen Lieben und viele Grüße,
| Glücksquelle Achtsamkeit.
Ich möchte dir heute ein Mittel vorstellen, mit dem die Vision vom glücklich sein ein ganzes Stück greifbarer wird: Achtsamkeit.

Was bedeutet Achtsamkeit?
Das aus dem Buddhismus stammende Konzept bedeutet einerseits im Hier und Jetzt zu sein – und das nicht nur körperlich, sondern auch mental. Anderseits beinhaltet das Konzept auch eine nicht verurteilende Wahrnehmung. Die meisten Menschen neigen permanent dazu bewusst oder unbewusst alles zu bewerten. Eine achtsame Person dagegen lässt diese Bewertung sein und konzentriert sich stattdessen auf etwas außerhalb seiner Gedanken.

Doch wie kann mir Achtsamkeit jetzt dabei helfen glücklicher zu werden?
- Achtsamkeit verlegt den Fokus von der Zukunft auf den aktuellen Moment und hilft dabei, diesen stärker schätzen zu lernen.
- Achtsamkeit hilft dabei die eigenen Bedürfnisse zu erkennen, um somit frühzeitig Stress ausgelöst durch Überbelastung abzubauen.
- Achtsamkeit legt den Blick auf die kleinen Momente des Glücks im Alltag, wodurch die Dankbarkeit und der Genuss gefördert wird.

Zahlreiche Studien belegen zudem, dass achtsame Menschen beispielsweise weniger an Depressionen, Ängsten und Stress leiden. Und auch bei der Pflege von Beziehungen kann Achtsamkeit hilfreich sein.
Du merkst, Gründe gibt es genug, Achtsamkeit in das eigene Leben zu integrieren.

Doch wie fängt man am besten an? Versuche dich mal ganz auf deinen Atem zu konzentrieren. Wenn du dabei abschweifst ist das kein Problem. Handele dann ganz im Sinne des buddhistischen Konzeptes: akzeptiere es, ohne dich dafür zu verurteilen und konzentriere dich wieder auf deine Atmung.

Zum Abschluss möchte ich dir noch ein Zitat des spätmittelalterlichen Theologen und Philosophen Meister Eckhart mit auf den Weg geben:

„Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart, der bedeutendste Mensch ist immer der, der dir gerade gegenübersteht, das notwendigste Werk ist stets die Liebe.“ 🌸

Ich wünsche dir einen tollen Tag!

Deine
| Die 3 Säulen der Gesundheit.
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert Gesundheit als
„einen Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und ist nicht nur das Fehlen von Krankheiten oder Gebrechen“.

Was gehört alles zu einer ganzheitlichen Gesundheit?

Wie auch der Mensch, ist das Thema sehr individuell und ganzheitlich zu betrachten. Allgemein wird die Gesundheit von drei Säulen gestützt:

1. Säule
Das Mentale Wohlbefinden

Die Quelle für deine mentale und soziale Gesundheit ist der Frieden mit dir selbst. Die Rolle von Selbstakzeptanz und Selbstliebe wird von einigen immer noch stark unterschätzt. Allerdings lohnt es sich in dieses Feld regelmäßig Zeit und Energie zu investieren.

2. Säule
Freie Bewegungsfähigkeit

Wie Aristoteles einst sagte: „Wo Bewegung frei fließen kann wird Gesundheit entstehen“.
Die Fähigkeit, dass du deinen Körper schmerzfrei und flüssig bewegen kannst ist ein guter Maßstab dafür, wie es um deine körperliche Gesundheit bestellt ist.

3. Säule
Ein gut funktionierender Stoffwechsel

Was du an Nahrung zu dir nimmst bestimmt, neben deinen Genen, stark wie deine inneren Abläufe im Körper funktionieren. Mit deiner Ernährung hast du beispielsweise selbst in der Hand, wieviel Energie und Leistungsfähigkeit du jeden Tag verspürst.


Nur wenn alle drei Säulen Deiner Gesundheit gleichförmig Beachtung finden kann sich ein "harmonisches Ganzes" einstellen.
Bitte mache Dir aber keinen Stress dabei alle Felder so gut wie möglich zu bestellen. Das würde der 1. Säule nicht gut tun.

Was gehört für Dich alles zu einer ganzheitlichen Gesundheit?

Bleibe Gesund,

Dein